Freu dich auf Partys, Vorführungen, Öffentlichkeitsarbeit und pures Vergnügen bei der 25. EuroPride, die im Sommer 2018 in Stockholm und Göteborg stattfindet.

Ich erinnere mich noch an meine erste Teilnahme an der Stockholm Pride. Es war magisch. Funkeln, Glitzern, Kostüme, Regenbogenfarben und glückliche Menschen, wohin man auch blickte. Ich stand in der Menge der jubelnden Zuschauer und beobachtete den Zug der stolzen Menschen, die durch die Hauptstadt Skandinaviens marschierten. Ich war erfüllt mit Freude und der Sehnsucht, eines Tages daran teilzunehmen.

Zum damaligen Zeitpunkt hätte ich das niemals gewagt. Damals stand ich erst am Anfang meiner sexuellen Orientierung und ich erzählte meinen Eltern, die mich äußerst vorsichtig fragten, warum ich dorthin ging, dass ich “einfach die Menschenrechtsbewegung unterstützen wollte”. Das stimmte, war aber nicht die ganze Wahrheit. Immerhin, sie kauften mir das ab und ich war froh über das, was ich erlebt hatte.

Wie sich dann herausstellte, war es die erste von vielen Premieren bei der Stockholm Pride für mich. In den darauf folgenden Jahren ging ich während der Stockholm Pride das erste Mal in eine Schwulenbar und fand heraus, dass ich auf jeden Fall bisexuell orientiert war. Während einer weiteren Stockholm Pride befand ich mich mitten in der Parade und hielt Händchen mit meiner Freundin. Dieses Jahr wird das erste Jahr sein, in dem wir als verlobtes Paar an der Parade teilnehmen werden. Ich kann es kaum erwarten.

Darüber hinaus wird 2018 das erste Jahr sein, in dem Stockholm Mitveranstalter der EuroPride ist.

Während Stockholm schon zweimal (1998 und 2008) Veranstaltungsort war, wird 2018 das Jahr sein, in dem gleich zwei Städte gemeinsam Veranstalter des Events sind. Das bedeutet doppelt so viel Feiern und doppelt so viel Gelegenheit, Aufklärungsarbeit über die LGBT-Thematik zu leisten und gleichzeitig die Schönheit Skandinaviens zu erkunden.

Der Startschuss für dieses Event ist am 27. Juli. Das Event umfasst mehr als 400 Seminare, zwei Pride-Paraden und drei Wochen Aktivismus und Festivitäten. Der Höhepunkt der Stockholmer Festivitäten wird der 5. August sein. Im Anschluss daran wird Göteborg die Festivitäten am 14. August weiterführen. Ende der Veranstaltungen ist der 19. August. Die offizielle EuroPride-Parade wird am 18. August von WestPride als Veranstalter ausgerichtet.

Die Pride-Festivitäten in Schweden sind seit jeher bekannt für ihre politische Ausrichtung; Aktivismus und das Streben nach Gleichberechtigung haben schon immer eine Schlüsselrolle gespielt. Kombiniert man dies mit der Tatsache, dass so viel tolle Musik und mit ihr viele Eurovision-Hits ihren Ursprung in Schweden haben, kann man eine Party mit Superhits erwarten.

Als Schwedenbesucher möchtest du eventuell an einem oder beiden Events teilnehmen – letzten Endes gibt so viel zu sehen und zu tun in Schweden, sowohl in diesen beiden Städten als auch außerhalb.

Lies mehr über die EuroPride hier.